Supportformular

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder* aus. Wir werden Ihnen schnellstmöglich helfen.

*
*
*
*

News zum checkerberry test center

13. Oktober 2014

Checkerberry test center 3.1.4: Anpassungen Lizenzschlüssel

In der Version 3.1.4 des checkerberry test centers wurde die Behandlung der Lizenzschlüssel angepasst. Unter bestimmten Voraussetzungen konnten Profi-Lizenzen in VM-Umgebungen nicht aktiviert werden. Dieses Verhalten wurde korrigiert. Bitte beachten Sie, dass Lizenzen, die mit einer Version >= 3.1.4 aktiviert wurden auch als Laufzeitumgebung eine Version >= 3.1.4 benötigen. Lizenzen, die mit einer älteren Version als 3.1.4 aktiviert wurden, bleiben auch für aktuelle Laufzeitumgebungen gültig.

29. September 2014

Checkerberry test center 3.1.3: ATDD HTML-Report

Mit der Version 3.1.3 ermöglicht das checkerberry test centers die Anzeige eines ATDD-Reports auch ohne einen Hudson/Jenkins. Der Bericht wird als HTML-Datei erzeugt und kann an beliebiger Stelle gespeichert werden.

08. September 2014

Checkerberry test center 3.1.2: Spring 4

Ab der Version 3.1.2 unterstützt das checkerberry test centers das Spring-Framework in der Version 4. Zu diesem Zweck wurden zwei neue Projekte checkerberry-db-spring4-bridge und checkerberry-spring4-integration eingefügt. Sie werden analog zu den Projekten checkerberry-db-spring-bridge und checkerberry-spring-integration verwendet. Die Package-Namen der Klassen haben sich allerdings geändert von spring auf spring4.

01. Januar 2014

Checkerberry test center 3.1.0: Integration von Atlassian JIRA

Die Version 3.1.0 des checkerberry test centers enthält neben kleineren Anpassungen und Bugfixes vor allem eine Anbindung an Atlassian JIRA. Dadurch kann checkerberry direkt auf die in JIRA angelegten User Stories und Akzeptanztests zugreifen.

Das checkerberry test center unterstützt die Akzeptanztest-getriebene Entwicklung (ATDD). Die Anforderungen werden in Form von User Stories z.B. in Atlassian JIRA definiert. In enger Abstimmung der Projektbeteiligten (Fachbereiche, Software-Entwickler, Tester, …) werden zu den User Stories Akzeptanzkriterien und konkrete Akzeptanztests definiert. Diese werden in JIRA direkt an der User Story abgelegt.

Der Kernaspekt von ATDD besteht in der Kommunikation der Projektbeteiligten. Das Sicherstellen der Funktionalität durch automatisierte Tests ist aufgrund der vorhandenen Testfallbeschreibungen eine logische Konsequenz. Im checkerberry test center erfolgt die Automatisierung der Akzeptanztests direkt durch den Software-Entwickler. Dieses Vorgehen ist effizient, da im Gegensatz zum Behaviour Driven Development (BDD) keine weitere fachliche Schicht erforderlich ist. Alle Projektbeteiligten verwenden die natürliche Sprache des Fachbereichs ohne sich auf eine eigene Domänen-spezifische Sprache einschränken und an sie gewöhnen zu müssen.

Die Akzeptanztests werden mit JUnit oder TestNG programmiert und können dadurch in jeder beliebigen Continuous Integration-Umgebung ausgeführt werden. Die Tests werden dabei schnell und einfach mit einer Annotation und einer Akzeptanztest-ID mit der zugehörigen Akzeptanztestbeschreibung in JIRA verknüpft. Über ein Hudson-Plugin kann dadurch der fachliche Teststatus aller User Stories in Bezug auf deren Akzeptanztests angezeigt werden. Auf diese Art und Weise können auch der Fachbereich und das Management den fachlichen Fortschritt der Software-Entwicklung täglich verfolgen.

Weitere Informationen zum fachlichen Projektfortschritt mit checkerberry business view finden Sie hier.

01. Juni 2012

checkerberry-Prozess im Java-Magazin

Im aktuellen Java-Magazin (7/2012) stellen unsere Kollegen Nico Alpert und Bjarne Jansen den effizienten Einsatz von DocBook in Kombination mit Maven vor.

Die Erstellung einer sinnvollen Dokumentation ist in jedem Projekt immer wieder ein Thema über das lang und breit diskutiert wird, das aber doch häufig unter den Tisch fällt. Die Entwickler wünschen sich oftmals eine Dokumentation, die nah am Source-Code liegt und die am besten auch wie Source-Code behandelt werden kann. Leider bieten die gängigen Office-Produkte diese Möglichkeiten nicht.

Die Verwendung von DocBook löst dieses Problem. DocBook ist ein XML-Format, das leicht über WYSIWYG-Editoren bearbeitet werden kann. Die Verwendung der Editoren ist einfach, sodass schnelle Ergebnisse erzielt werden können. Durch die Verwendung des XML-Formats kann die Dokumentation einfach gemerged werden, wenn mehrere Entwickler parallel an demselben XML-Dokument arbeiten. Die Verwaltung der XML-Dateien in Versionskontrollsystemen wie git oder svn ist ebenfalls leicht möglich.

Durch die Kombination mit Maven, kann die Erstellung der Dokumentation leicht in den normalen Build-Prozess aufgenommen werden. Dynamische Dokumentationsinhalte wie z.B. Release-Notes können beim Bauen automatisch aus dem Bug-Tracking-System ermittelt werden. Durch die Erstellung eigener Maven-Plugins sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Der in dem Artikel aufgeführte Prozess beschreibt in Auszügen die Erstellung der Dokumentation für das checkerberry test center. Dieses Vorgehen vereinfacht die Erstellung von neuen Releases maßgeblich und sorgt dafür, dass die Dokumentation und das Produkt stets zusammen passen.

25. Mai 2012

Checkerberry mit neuem Lizenzmodell

Ab sofort wird das checkerberry test center als eigenständiges Produkt vermarktet und kann auch unabhängig von Dienstleistungen erworben werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

25. Mai 2012

Checkerberry-Relaunch

Das checkerberry test center löst die ConceptPeople Test-Toolbox ab und wird auf einer eigenen Webseite präsentiert.

15. April 2011

BMWi bestätigt den innovativen Charakter des checkerberry test center

Die Entwicklung des checkerberry test centers wird im Rahmen des "Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand" (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) als innovatives Produkt gefördert. Das BMWi bestätigte damit den innovativen Charakter des checkerberry test centers, das dem Software-Entwickler erstmals ein fertiges Produkt zur Verfügung stellt, um automatisierte Integrationstests über mehrere Ebenen (Browser, Fat-Client, Datenbanken und Dateisystemen) zu erstellen.

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie


Feedbackformular

Bitte füllen Sie die Pflichtfelder* aus. Wir werden Ihnen schnellstmöglich helfen.

*
*
*
*

Gute Wahl.

Sie suchen ein schlankes Java-Testframework, um schnell und einfach automatisierte Integrations- tests zu erstellen? Sie wollen nachhaltige Tests, die kurz und übersichtlich sind? Sie wollen Stolpersteine und hohe Aufwände bei der Integration von Open-Source-Frameworks umgehen?

Jetzt registrieren und profitieren.

Registrierung. Mitmachen und einfach testen.

schliessen

Gute Wahl.

Sie suchen ein schlankes Java-Testframework, um schnell und einfach automatisierte Integrations- tests zu erstellen? Sie wollen nachhaltige Tests, die kurz und übersichtlich sind? Sie wollen Stolpersteine und hohe Aufwände bei der Integration von Open-Source-Frameworks umgehen?

Jetzt registrieren und profitieren.

Anmeldung. Mitmachen und einfach testen.

schliessen